Skiurlaub Skiurlaub Winterurlaub

Traumhafte Wetterbedingungen und gezielter Technikeinsatz in den letzten Tagen machen es möglich, dass die Skisaison in Gastein am Wochenende startet. Egal ob Skifahrer, Snowboarder oder Langläufer – für jede Bewegungsform ist vorgesorgt.

Bereits am Freitag, 27. November, nimmt die Stubnerkogelbahn I + II in Bad Gastein den durchgehenden Betrieb auf. „Aufgrund der tollen Verhältnisse starten wir eine Woche früher als geplant“, freut sich Bergbahnen-Vorstand Franz Schafflinger. Die erste geöffnete Piste wird die B 15 Glackfeld bis zur Mittelstation. In Dorfgastein wird der Einsatz der Bergbahn-Mitarbeiter mit einer Punktlandung belohnt. Am Samstag, 28. November um 8:30 Uhr begrüßt das Fulseck planmäßig die Skifreunde zum ersten Pistenspaß. Auch hier ist ab dem Wochenende der Betrieb durchgehend gesichert.

Für die Langläufer heißt es ab Donnerstag, 26. November auf nach Sportgastein. Eine bestens präparierte, 700 Meter langer Skating-Höhenloipe steht hier den Sportbegeisterten zur Verfügung. Den Schnee dafür liefert das erfolgreiche Snowfarming-Pilotprojekt der Gasteiner Alpenstraßen AG in Zusammenarbeit mit den Gasteiner Bergbahnen und dem Tourismusverband Bad Gastein.

Für das leibliche Wohl nach ein paar kräftigen Langlaufrunden sorgt täglich die Nassfeldalm, erreichbar über den ebenfalls präparierten Fußweg, und bei Schönwetter das beliebte Valeriehaus. Am Stubnerkogel ist das Bergrestaurant für die Skifahrer geöffnet. Und am Fulseck sorgen Hauserbauer´s Gipflstadl und s`Einkehr Schluckerl für das leibliche Wohl der Pistenflitzer.

Und mit ein wenig Hilfe von oben bekommen auch die stimmungsvollen Adventmärkte von Dorfgastein, Bad Hofgastein und Bad Gastein in den nächsten Tagen ein traumhaftes Winterkleid.

Neue „Skiroute Katstall“ in Bad Hofgastein

Abseits der Pisten und trotzdem mitten im Skigebiet: Auf der Schlossalm in Bad Hofgastein gibt es eine nicht präparierte Skiroute über eine Länge von rund 900 Höhenmeter.

Freerider zieht es ins Gelände. Diesen Trend, der von der Skiindustrie durch neue Produkte für diese Zielgruppe noch verstärkt wird, spürt man auch in Gastein. „Die Skiroute ist entsprechend markiert, wird aber vom Pistendienst weder präpariert noch kontrolliert. Die einzige Kontrolle und Freigabe der Strecke erfolgt in Bezug auf die Lawinengefahr“, sagt Franz Schafflinger von den Gasteiner Bergbahnen.

Die Skiroute führt von der Schlossalm ins Angertal. Sie beginnt direkt bei der Bergstation der Kaserebenbahn und führt über die ehemalige Katstallabfahrt in Richtung Angertal. Je nach Schnee- und Wettersituation wird den Wintersportlern damit eine Tiefschnee- oder Buckelpiste zur Verfügung stehen.

QUELLE: Gastein Tourismus

Social Media

Urlaub in Gastein

logo gastein urlaub

Urlaub in Gastein im Sommer und im Winter einfach herrlich. Endecken sie das Gasteinertal! Bis bald bei uns!

Hotel Gasteinerin

gasteinerin hofgastein

GASTEIN LAST MINUTE

UNSER TOP URLAUBSANGEBOT DES MONATS


JETZT BUCHEN

hotel gastein last minute

Kulinarik & Genuss

Jul 05, 2015 Gasteinerin

Restaurant Alte Post

Das Restaurant für Geniesser und Weinliebhaber! Geniessen Sie regionale und internationale Gerichte aus unserer Feinschmeckerküche und entdecken Sie die Vielfalt an internationalen Weinen aus unserem Weinkeller.

Zum Restaurant Alte Post

JETZT ABONNIEREN!

Sie erhalten nur alle 2 Monate einen Urlaub-Newsletter mit Top-Angeboten und News aus der Region Gastein!

Danke für Ihre Newsletteranmeldung!